Keto Tropfen Vergleich 2022

Abnehmtabletten Kaufberatung

Das Wichtigste in Kürze

Abnehmtabletten und Abnehmmittel bieten eine große Auswahl verschiedener Wirkstoffe und Effekte an. Man sollte sich im Vorfeld darüber informieren, welche Abnehmmittel am besten dazu geeignet sind, um seine individuellen Ziele zu erreichen.

Abnehmtabletten sind als Unterstützung beim Abnehmen zu nutzen und können weder eine gesunde und kalorienreduzierte Ernährung noch Sport ersetzen.

Mit der Kombination aus richtiger Ernährung, Sport und Abnehmtabletten kann man schnellere Abnehm-Resultate sehen und ist dadurch motivierter durchzuhalten.

Welche Arten von Abnehmtabletten gibt es?

Bei Abnehmtabletten beziehungsweise Abnehmmitteln finden sich erhebliche Unterschiede zwischen den jeweiligen Arten. Bei diesen handelt es sich um:

  • Fatburner
  • Kohlenhydratblocker
  • Ketogentropfen
  • Fettbinder
  • Stoffwechseltabletten
  • Appetitzügler
  • Fettblocker
  • Sättigungsmittel

Von Auswahl an Abnehmmitteln können die passenden Produkte für den individuellen Bedarf ausgesucht werden. In jedem Fall ist es aber wichtig, dass die Mittel nur einen Beitrag leisten, ohne eine Umstellung der Ernährung und gesteigerte Bewegung wird sich der Gewichtsverlust nicht dauerhaft einstellen.

Jeder, der über die Einnahme von Diättabletten nachdenkt, sollte sich zuvor über die jeweiligen Wirkungsmöglichkeiten und das Ziel der Mittel informieren. Nur auf diese Weise wird es möglich, die optimale Hilfe bei der Gewichtsreduktion anzuwenden. Zusätzlich ist es sinnvoll, qualitativ hochwertige Varianten mit hohen Konzentrationen zu wählen, diese sind in der Regel zwar teurer, können jedoch in geringerer Menge eingenommen werden und zeigen schneller Erfolge.

Was sind Fatburner und wie funktionieren sie?

Der Name verrät es bereits: Bei Fatburnern handelt es sich um Produkte, die die Fettverbrennung ankurbeln sollen. Dafür werden verschiedene Wirkstoffe verwendet, die natürlich oder synthetisch sein können. Ziel der Produkte in Form von Tabletten, Kapseln, Pulver und Lösungen ist es, den Kalorienbedarf zu erhöhen. Dies kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen, weswegen unterschiedliche Substanzen eingesetzt werden.

Bei Fatburnern gilt, dass sie nur in Verbindung mit einer geringeren Kalorienzufuhr und Sport sinnvoll sind und funktionieren. Sie können den Energieumsatz steigern, benötigen dafür aber mehr Bewegung und einen gezielten Muskelaufbau. Denn hierdurch wird die Anzahl der Mitochondrien und damit der Grundumsatz erhöht, was nicht nur während des Sports mehr Kalorien verbrennt.

Die am häufigsten verwendeten Substanzen in Fatburnern sind folgende.

Koffein als Wirkstoff in Fatburnern

Durch Koffein läuft der Körper auf Hochtouren, als Folge wird mehr Energie verbraucht. Vorsicht ist geboten, wenn eine Koffeinunverträglichkeit oder hoher Blutdruck vorliegt, dann können unter Umständen mögliche Nebenwirkungen wie Herzrasen, Schweißausbrüche und starkes Zittern, Schlafstörungen oder Durchfall auftreten. 

Papain und Bromelain als Wirkstoff in Fatburnern

Bei Papain und Bromelain handelt es sich um Enzyme, die in Papaya und Ananas enthalten sind. Sie sollen den Fettabbau begünstigen und die Verdauung unterstützen. Ein Vorteil der Enzyme aus den exotischen Früchten ist, dass sie sehr gut verträglich sind und einen positiven Effekt auf den Cholesterinspiegel und die Gewichtsreduktion haben können.

Proteine und Arminosäuren wie L-Carnitin als Wirkstoff in Fatburnern

Proteine beziehungsweise Aminosäuren wie L-Carnitin sind ebenfalls häufig als Wirkstoffe in Fatburnern vorhanden. Die Substanzen regen die Kraftwerke der Zellen an und sorgen dafür, dass mehr Fett verbrannt wird. Wie hoch die Wirksamkeit ist, ist unter anderem abhängig von der Anzahl der Mitochondrien. Diese lässt sich nur durch regelmäßige körperliche Betätigung steigern, das heißt also: Je mehr Muskelmasse, umso größer ist der Effekt. Also auch hier ist das Abnehmmittel nur in Kombination mit Sport sinnvoll.

Glukagon als Wirkstoff in Fatburnern

Bei Glukagon handelt es sich um eine Substanz, die ganz natürlich im menschlichen Körper vorkommt. Der Stoff wird ausgeschüttet, wenn keine freien Energiespender im Blut vorhanden sind, dann greift der Organismus auf Fettreserven zurück und verbrennt diese. Fatburner mit Glukagon sollen dem Körper also vorgaukeln, dass keine freie Energie mehr vorhanden ist und gespeicherte Fette abgebaut werden müssen. 

Tipp

Slimy Liquid

GuruMedia
1,4
Slimy Liquid
Slimy Liquid
49.90
Tipp CTA

Note

1,4

Sehr gut

  • Hochdosierter Fettverbrenner
  • Körper verbrennt Fetteinlagerungen für Energie
  • Entfaltet Wirkung nach wenigen Tagen
  • 100% natürliche Inhaltsstoffe, made in Germany
GuruMedia
1,4
Slimy Liquid
Slimy Liquid
49.90
Tipp CTA

Was sind Kohlenhydratblocker und wie funktionieren sie?

Nicht nur Fette und Proteine, sondern auch Kohlenhydrate können im Körper zu Fettzellen umgewandelt werden. Die daraus entstehenden Depots können sich an nahezu jeder Stelle befinden. Das Blocken von Kohlenhydraten klingt daher sinnvoll, da die mit ihnen aufgenommene Energie nicht in Form von Fettreserven gespeichert werden kann. Carb Blocker sollen zum einen verhindern, dass komplexe Kohlenhydrate gespalten werden und so während der Verdauung zur Verfügung stehen, zum anderen soll die Aufnahme von einfachen Kohlenhydraten in Form von Zuckern verhindert werden, hierzu wird das zuständige Verdauungsenzym blockiert. 

Sinnvoll ist der Einsatz also vor allem dann, wenn der Betroffene nicht komplett auf zuckerhaltige oder kohlenhydratreiche Lebensmittel oder Getränke verzichten kann. Trotzdem muss für einen nachhaltigen Abnehmerfolg auch hier die Ernährung umgestellt, weniger Kohlenhydrate und Süßigkeiten gegessen, und Sport getrieben werden.

Tipp

K2 Kohlehnydratblocker

GuruMedia
1,1
K2
K2 Kohlenhydratblocker
49.95
Tipp CTA

Note

1,1

Sehr gut

  • Kohlenhydratblocker & Fettverbrenner
  • Hochdosiert: Stärkster Kohlenhydratblocker Europas
  • Bringt den Körper dazu eingelagertes Fett zu verbrennen
  • In der EU unter strengen Auflagen hergestellt
GuruMedia
1,1
K2
K2 Kohlenhydratblocker
49.95
Tipp CTA

Was sind Ketogentropfen und wie funktionieren sie?

Ketogentropfen oder Keto Tropfen sind ein pflanzliches Präparat, das unter anderem aus Hanfsamenöl besteht. Es soll den Körper in Ketose versetzen. Hierbei werden – ähnlich wie bei Kohlenhydratblockern – keine freien Energiespender aus dem Blut aufgenommen, sondern vorhandene Fettreserven aufgebraucht. 

Einer der Vorteile von Ketogentropfen ist, dass sie rein pflanzlich sind und gut angepasst dosiert werden können. Eine Umstellung der Ernährung und eine verminderte Kalorienzufuhr in Verbindung mit Sport und dem Aufbau der Muskulatur ist in jedem Fall die Basis für die gezielte und gesunde sowie nachhaltige Gewichtsreduktion.

Zudem gestaltet sich die Einnahme der Tropfen sehr einfach, sie werden unter die Zunge getröpfelt und sollen hier 30 bis 60 Sekunden verbleiben, dadurch werden die Wirkstoffe direkt über die Schleimhäute aufgenommen. Die Anwendung erfolgt zweimal täglich direkt vor einer Mahlzeit. Damit die freien Nährstoffe im Anschluss nicht als Fettreserve gespeichert werden, bietet sich Bewegung direkt nach dem Essen an. 

Tipp

K-Drops Keto Tropfen

GuruMedia
1,1
K-Drops
K-Drops Keto Tropfen
49.95
Tipp CTA

Note

1,1

Sehr gut

  • Naturrein und Wirkungsvoll
  • Körper schaltet in Fettverbrennungsmodus
  • Hohe Konzentration des Wirkstoffs KETO®
  • 100 % natürlich
GuruMedia
1,1
K-Drops
K-Drops Keto Tropfen
49.95
Tipp CTA

Was sind Stoffwechseltabletten und wie funktionieren sie?

Unter dem Begriff Stoffwechseltabletten können alle Abnehmmittel zusammengefasst werden. Die Bezeichnung kann jedoch auch für Nahrungsergänzungen stehen, die den Stoffwechsel generell ankurbeln und den Energiebedarf erhöhen sollen. Da sich der Stoffwechsel durch verschiedene Einflüsse verlangsamt, kann der anregende Effekt das Abnehmen begünstigen.

Derartige Produkte bestehen meist aus pflanzlichen Substanzen wie unter anderem aus Grünem Tee, Maca, Garcinia Cambogia, Konjakwurzel, L-Carnitin, Inulin, Guarana, Cholin und Chili. Die Auslegung der Produkte ist unterschiedlich. Manche enthalten Koffein für mehr Energie und eine höhere Leistungsfähigkeit des Körpers beim Sport, andere sind auf die Reduzierung des Hungergefühls ausgelegt oder sollen durch einen erhöhten Stoffwechsel Energie schneller und in größeren Mengen verbrauchen. Das lässt sich teilweise durch eine Erhöhung der Körpertemperatur erreichen, die zugleich mit einer verbesserten Durchblutung einhergeht.

Generell haben Stoffwechseltabletten also einen anregenden Effekt. Dennoch wirken sie ebenfalls nicht, wenn keine Anpassung der Ernährung und Sport als Basisfaktoren vorhanden sind. Hinzu kommen die unterschiedlichen Zusammensetzungen und die große Auswahl der Nahrungsergänzungsmittel. Pauschale Aussagen zu den Inhaltsstoffen und deren Wirksamkeit lassen sich daher nicht machen.

Tipp

Prima Abnehmkapseln

GuruMedia
1,4
Prima
Prima Abnehmkapseln
49.95
Tipp CTA

Note

1,4

Sehr gut

  • Bindet die aufgenommenen Fettkalorien und begünstigt den Fettstoffwechsel
  • Körper nutzt eingelagerte Fette als Energiequelle
  • Belegt durch verschiedene internationale Studien
GuruMedia
1,4
Prima
Prima Abnehmkapseln
49.95
Tipp CTA

Was sind Appetitzügler und Sättigungsmittel und wie funktionieren sie?

Appetitzügler finden sich in zahlreichen Varianten. Sinnvoll sind vor allem Mittel, die Bitterstoffe enthalten, denn diese wirken auf natürliche Weise und erzeugen in der Regel keine Nebenwirkungen. Der bittere Geschmack verhindert Appetit auf Süßes oder Heißhunger, der sowohl bei einer Diät als auch anfangs bei einer Umstellung der Ernährung bestehen kann. Damit diese Mittel wirken können, müssen die Geschmacksknospen damit in Kontakt kommen, daher liegen sie in der Regel als Tropfen vor.

Neben diesen Tropfen finden sich noch weitere Varianten von Appetitzüglern beziehungsweise Sättigungsmitteln. Diese Nahrungsergänzungsmittel enthalten Substanzen, wie beispielsweise Glucomannan oder andere unlösliche Ballaststoffe. Sie quellen im Magen und Darm auf und nehmen dadurch viel Platz ein, wodurch dem Körper suggeriert wird, dass er bereits satt ist. Als Folge lässt sich die aufgenommene Nahrungsmenge dadurch deutlich reduzieren. Da derlei natürliche Sättigungsmittel pflanzlich sind und nicht erheblich in den Stoffwechsel eingreifen, beschränken sich die möglichen Nebenwirkungen auf anfängliche Blähungen. Das ist allein darauf zurückzuführen, dass die meisten Menschen für gewöhnlich nicht ausreichend Ballaststoffe aufnehmen und sich die Verdauung daher erst umstellen muss. Würden die unlöslichen Ballaststoffe durch Vollkornprodukte, Gemüse und Obst zugeführt, müsste ebenfalls mit derlei Beschwerden gerechnet werden. Anfangs sollte daher eine langsame und schrittweise Gewöhnung erfolgen, um die Nebenwirkungen gering zu halten.

Die Anwendung von Sättigungsmitteln ist ausgesprochen einfach. Die Tabletten beziehungsweise Kapseln werden vor der Mahlzeit mit viel Flüssigkeit eingenommen, nach dem Aufquellen sollte sich bereits ein Sättigungsgefühl zeigen. Dieses tritt allerdings ebenso wie beim Essen nicht sofort ein. In der Regel sollte eine halbe Stunde bis Stunde zur nächsten Mahlzeit vergehen. Angemessene Portionen zu essen fällt damit leichter, dennoch sollte langsam und gründlich gekaut werden und es ist darauf zu achten, die Speisen bewusst und ohne Ablenkungen einzunehmen, hierdurch wird das Sättigungsgefühl ebenfalls gefördert. Damit wird es insgesamt leichter, die Kalorienmenge zu reduzieren – ohne dabei das Gefühl von Verzicht zu haben oder unter Hunger zu leiden.

Damit die Sättigungsmittel richtig wirken können, muss dazu ausreichend Flüssigkeit getrunken werden. Zum einen wird hierdurch der Hunger ebenfalls reduziert, zum anderen wird die Versorgung verbessert, da neben Ballaststoffen oftmals auch zu wenig getrunken oder Durst sogar mit Hunger verwechselt wird. Deshalb handelt es sich bei Sättigungsmitteln um eine sanfte und sichere Methode.

Im Gegensatz zu Appetitzüglern kann bei Sättigungsmitteln immer noch Heißhunger oder ein starkes Verlangen nach Zucker und Fett bestehen. Das gilt auch dann, wenn der Hunger gesättigt ist. Allerdings spricht nichts gegen eine Kombination von Appetitzüglern und Sättigungsmitteln.

Tipp

K2 Tropfen

GuruMedia
1,2
K2
K2 Kohlehnydratblocker
49.95
Tipp CTA

Note

1,2

Sehr gut

  • Reguliert Appetit und vermeidet Heisshungerattacken
  • Hochkonzentriert & leicht zu dosieren da in Tropfenform
  • Bringt den Körper dazu eingelagertes Fett zu verbrennen
  • In der EU unter strengen Auflagen hergestellt
GuruMedia
1,2
K2
K2 Kohlehnydratblocker
49.95
Tipp CTA

Was sind Fettblocker und Fettbinder und wie funktionieren sie?

Fettblocker enthalten in der Regel als Wirkstoff Chitosan oder Orlistat, diese fungieren als eine Art Schwamm für Fette aus der Nahrung. Sie binden die Fette, sodass sie nicht mehr verdaut und im Darm in das Blut aufgenommen werden können. Hierdurch steht dieser Makronährstoff der Verdauung und Versorgung nicht zur Verfügung, sondern wird stattdessen ungenutzt wieder ausgeschieden.

Sie binden jedoch nicht alle Fette, lediglich ein Teil von etwa 40 Prozent wird durch sie nicht verdaut. Da Fett jedoch sehr energiereich ist, lassen sich damit einige Kalorien sparen. In Verbindung mit einer angepassten Ernährung können daher schnelle Erfolge erzielt werden. Wird zusätzlich Sport getrieben und damit Muskelmasse aufgebaut, steigen der Energiebedarf und der Grundumsatz. Selbst im Ruhezustand wird dadurch mehr Fett verbrannt.

Fettblocker und Fettbinder sollten nicht langfristig eingenommen werden und tragen nicht erheblich zum Abbau von Fettreserven bei, wenn weiterhin sehr viel oder sogar noch mehr Fett gegessen wird. Auch bei fehlender Bewegung ist damit zu rechnen, dass der Gewichtsverlust stagniert. Besser ist es daher diese nur kurzzeitig zu nehmen und eine Umstellung der Ernährung durchzuführen, sowie Sport zu treiben. 

Tipp

Prima Abnehmkapseln

GuruMedia
1,4
Prima
Prima Abnehmkapseln
49.95
Tipp CTA

Note

1,4

Sehr gut

  • Bindet die aufgenommenen Fettkalorien und begünstigt den Fettstoffwechsel
  • Körper nutzt eingelagerte Fette als Energiequelle
  • Belegt durch verschiedene internationale Studien
GuruMedia
1,4
Prima
Prima Abnehmkapseln
49.95
Tipp CTA

Ist die Wirkung von Abnehmtabletten belegt?

Das lässt sich pauschal nicht beantworten. Ob eine Wirkung nachgewiesen ist, ist von dem jeweiligen Wirkstoff und der Konzentration abhängig. Nachweisliche, gewünschte Effekte finden sich vor allem bei verschreibungspflichtigen Mitteln. Abnehmtabletten mit pflanzlichen Wirkstoffen sind in der Regel nicht so gut in Studien untersucht – zumindest nicht in Hinblick auf die Förderung der Gewichtsreduktion.

Für wen ist die Einnahme von Abnehmtabletten sinnvoll?

Abnehmtabletten sind immer dann sinnvoll, wenn eine Diät und Sport allein nicht für den Gewichtsverlust ausreichen. Sie können unterstützend wirken und damit das Abnehmen erleichtern. Allerdings handelt es sich dabei nur um eine zusätzliche Hilfe, die eine verringerte Kalorienzufuhr und mehr Bewegung nicht ersetzen kann.

Worauf sollte bei der Einnahme von Abnehmtabletten geachtet werden?

Bei der Anwendung von Abnehmtabletten gibt es einige Faktoren zu berücksichtigen. Bei diesen handelt es sich um:

  • Qualität der Inhaltsstoffe
  • Konzentration der Wirkstoffe
  • Häufigkeit und Zeitpunkt der Einnahme
  • Eignung für den individuellen Bedarf

Besteht das größte Problem bei einer Diät oder einer Ernährungsumstellung darin, dass ständiger Hunger herrscht, können Mittel zur Sättigung sinnvoll sein. In Kombination mit einem umfassenden Sportprogramm sind hingegen Fatburner die bessere Wahl. Wichtig ist zudem, dass die Anwendung der Abnehmtabletten nicht auf Dauer erfolgt. Es handelt sich lediglich um eine temporäre Unterstützung und nicht um ein Mittel zur langfristigen Gewichtskontrolle.

Abnehmtabletten Tests

Stiftung Warentest hat 2014 und 2019 jeweils 20 verschiedene rezeptfreie Abnehmmittel getestet, im Test waren Fatburner, Kohlenhydratblocker, Fettblocker und Sättigungskapseln. Da für rezeptfreie Schlankheitsmittel weniger strenge Regeln als für die Zulassung von Medikamenten gilt, hat Stiftung Warentest die Beweislage für die Wirkung von Abnehmtabletten kritisiert. Außerdem weisen sie darauf hin, dass wenn man das verlorene Gewicht auch langfristig halten will, man seine Gewohnheiten ändern muss, sich mehr bewegen und kalorienärmer ernähren muss.